Entgegen der weitläufig verbreiteten Meinung, gibt es das „ß“ noch in der deutschen Rechtschreibung.

Wer heutzutage in Massen trinkt, der trinkt zu viel. Vielleicht wollte er auch schreiben, er trinke in Maßen. Das ist gesünder.

Also, es gibt gute Gründe das „ß“ zu verwenden. Darauf stoßen wir an! 

Denn es heißt:

stoßen – nicht stossen
draußen – nicht draussen
Grüße – nicht Grüsse
Füße – nicht Füsse

Noch mehr Grammatik-, Rechtschreib- und Formulierungstipps gibt´s wieder am 20. Juni in Frankfurt in meinem Korrespondenztraining. Alle Details und Anmeldung lesen Sie hier! 

 

 

 

Jetzt Newsletter bestellen!

Fordern Sie hier den Claudia Marbach-Newsletter per E-Mail an und erhalten Sie Expertentipps aus erster Hand

* Pflichtfelder
Anrede *

 


Anfrage

Sie wünschen weitere Informationen oder möchten sich persönlich beraten lassen? Schicken Sie eine E-Mail an mail@claudia-marbach.de

Oder rufen Sie an: 0211 93897812

Schon bald ...  

Büroorganisation 4.0 - endlich digital (neu)

7. März 2019 in Frankfurt


Wirkungsvolle Chefentlastung

12. bis 13. März 2019 in Berlin


Kommunikationskompetenz im Office (neu)

14. bis 15. März 2019 in Berlin


Konfliktstark und resilient (neu)

19. bis 20. März 2019 in Frankfurt


Moderne Korrespondenz

20. März 2019 in Frankfurt 


 

Aktueller Blogeintrag

Moderne Korrespondenz - man darf keine Erwartungen haben, dann wird man auch nicht enttäuscht

„Erwarte nicht so viel, dann wirst du auch nicht enttäuscht“, sagte letztens jemand zu mir. Ja, da hat diese Person recht. Und ich tue mich wirklich schwer damit, nichts zu erwarten. Und wenn Sie mich kennen, dann wissen Sie, dass mir eine zeitgemäße, moderne Korrespondenz am Herzen liegt.

Ich erwarte tatsächlich, dass wenn mir jemand eine E-Mail schreibt, diese mit einer Anrede startet. „Guten Tag, Frau Marbach“, „Hallo, Frau Marbach“. „Hallo“ finde ich schon ein bisschen zu wenig. Ja, ich scheine anspruchsvoll zu sein. Sie auch?

Wie finden Sie dann das: Mich erreicht eine E-Mail mit einer Frage an mich, die mit „Kurz gefasst“ beginnt. Eine Anrede suche ich vergeblich.

Es gibt noch andere bemerkenswerte „Anreden“ in E-Mails, die ich schon gesehen habe.  

Weiterlesen ...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen