Wenn ich heute an „früher“ denke, muss ich schmunzeln. Aus heutiger Sicht habe ich echt lustige Sachen gemacht.

Tageskopien – weiß noch jemand, was das ist? Von jedem erstellten Brief habe ich zwei Kopien gemacht, bevor er verschickt wurde. Eine Kopie für die Ablage, zum Thema oder Projekt gehörig. Eine Kopie für den Tageskopie-Ordner. Ja, ich fand das damals schon minder schlau. Mein Chef wollte das so. Seine letzte Assistentin hatte das auch so für ihn organisiert. Und ich habe das brav so weitergemacht.

Und: Ich hatte ein Posteingangsbuch, in dem ich jeden Brief notiert habe, den wir im Büro erhielten. Ich habe keine Ahnung, warum ich das gemacht habe. Echt nicht.

Claudia Marbach schwierige Zeiten fuer Chefentlastung

So sah Chefentlastung früher aus

Chefentlastung neu denken

Wenn Sie heute Ihre Chefin oder Ihren Chef wirkungsvoll unterstützen und entlasten möchten, brauchen Sie andere Ideen, als Tageskopien einzusparen; vor allen Dingen: Sie sollten diejenige sein, die Bescheid weiß, wie man ein Büro am besten organisiert. Nicht Ihre Chefin, nicht Ihr Chef.

Chefentlastung bedeutet auch Kommunikation

Wenn ich meinen Chef damals hätte überzeugen wollen, dass wir das Posteingangsbuch oder die Tageskopien abschaffen, hätte mich dies viel Überzeugungsarbeit gekostet. Und: Ich hatte damals nicht das rhetorische Wissen, wie ich schwierige Themen diplomatisch hätte ansprechen können.

Vermeintliche Kleinigkeiten wie diese stellen sich in der Praxis dann doch als herausfordernd raus; nämlich in dem Augenblick, in dem der Chef „Nein“ sagt, Ihren Wunsch ablehnt.

Chefs sind heute häufig überlastet

Wenn ich 25 Jahre zurückdenke, habe ich mich nicht überarbeitet. Nach acht Stunden konnte ich den Heim-Ritt antreten. Auch das ist heute anders. In den Sekretariaten wird ganz anders geschuftet. Und: Auch die Chefs sind häufig am Anschlag. Sie sind mitunter nicht gut organisiert, chaotisch und überlastet. An Absprachen wird sich nicht gehalten, Jours fixes werden immer wieder verschoben, Termine überzogen und ihre E-Mails lesen einige Chefs auch nicht. Der Informationsfluss fällt der Zeitnot zum Opfer. So versuchen Sie als Assistenz den Karren immer mal wieder aus dem Dreck zu ziehen. Doch das ist anstrengend. Ein offenes Miteinander mit ausreichend Zeit für Planung und Organisation, damit Sie beide gemeinsam zu Höchstform auflaufen können, das könnte ein Ziel sein. Und: Es ist erreichbar.

  • Lassen Sie mich Sie dabei unterstützen, wenn Ihr Chef ungern delegiert und/oder chaotisch ist.
  • Lassen Sie sich inspirieren, mit welchen Kleinigkeiten Sie die Chefentlastung optimieren.
  • Lassen Sie mich Ihnen zeigen, wie Sie die Zusammenarbeit mit Ihrem Chef/Ihrer Chefin nachhaltig verbessern und sie oder ihn wirkungsvoll entlasten.

Mit meinem Webinar „Chefentlastung kompakt“ stellen Sie Ihre Zusammenarbeit, die Chefentlastung, auf ein neues, starkes Fundament.

Die nächsten Termine sind:

  • 3. August 2021
  • 29. September 2021

Alle Details zu diesem Online-Training lesen Sie hier: https://www.claudia-marbach.de/webinare/chefentlastung-kompakt.html

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Fordern Sie hier den Claudia Marbach-Newsletter per E-Mail an und erhalten Sie Expertentipps aus erster Hand.

* Pflichtfelder
Anrede *

 


Anfrage

Sie wünschen weitere Informationen oder möchten sich persönlich beraten lassen? Schicken Sie eine E-Mail an mail@claudia-marbach.de

Oder rufen Sie an: 0211 93897812

Aktueller Blogeintrag

So geht Chefentlastung heute

Wenn ich heute an „früher“ denke, muss ich schmunzeln. Aus heutiger Sicht habe ich echt lustige Sachen gemacht.

Tageskopien – weiß noch jemand, was das ist? Von jedem erstellten Brief habe ich zwei Kopien gemacht, bevor er verschickt wurde. Eine Kopie für die Ablage, zum Thema oder Projekt gehörig. Eine Kopie für den Tageskopie-Ordner. Ja, ich fand das damals schon minder schlau. Mein Chef wollte das so. Seine letzte Assistentin hatte das auch so für ihn organisiert. Und ich habe das brav so weitergemacht.

Weiterlesen ...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen